THW Noervenich Facebook

Facebook

Der Ortsverband Nörvenich

bei Facebook.

Besucht uns!

Facebook 2

THW OV Nörvenich

Erreichbarkeit!

Jeden Mittwoch von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr!

Tel.: 02426 / 901073
Fax: 02426 / 901074

Hier klicken um das THW anzufordern:

THW

__________________________

Notfallalarmierung bitte über

die Feuerwehrleitstelle: 112

Anmeldung



Archiv 2010

Erweiterte Motorsägenausbildung durch die Feuerwehr
Frank Meuser am 04.12.2010, um 10:33 Uhr

Motorsaegenausbildung_2010

16 Helfer beendeten die erweiterte Motorsägenausbildung bei der Feuerwehr Gürzenich. Die Motorsägenausbildung beim THW wird in 5 Stufen (A-E) ausgebildet. Die Helfer hatten bereits die Grundlehrgänge A und B in den vergangenen Jahren absolviert. Nun stand eine erweiterte Ausbildung im Staatsforst Gürzenich an. Die Feuerwehrausbilder der Freiwilligen Feuerwehr Gürzenich bilden alle Feuerwehrleute des Kreises Düren aus. Aus Nörvenich sollten direkt 16 Helfer ausgebildet werden, daher wurde extra ein "TH - Wald Lehrgang" für das THW konzipiert und durchgeführt. Alle 16 Helfer bestanden die Prüfung und haben somit die Stufen C und D absolviert. Wir bedanken uns bei den Kameraden der Feuerwehr für die gute und gründliche Ausbildung unserer Helfer.


 
Präsentation des THW in Brüssel
Frank Meuser am 12.11.2010, um 21:43 Uhr

THW_in_Bruessel_2010

THW-Nörvenich in Brüssel bei der Europäischen Union. Am Dienstag den 09.11 hatte das Bundesministeriums des Innern sowie das Bayrische Staatsministeriums des Innern in der Vertretung des Freistaates Bayern zu einer Informationsveranstaltung nach Brüssel geladen. Thema der Veranstaltung :“ Neue Wege im EU-Bevölkerungsschutz“. Die Vertreter der Europäischen Union diskutierten mit der EU-Kommissarin Kristalina Georgieva über einen gemeinschaftlichen Katastrophenschutz in Europa bzw. die Verbesserung der Zusammenarbeit der einzelnen nationalen Hilfsorganisationen. Beispielhaft für Deutschland, stellte das THW die neuste Generation des Gerätekraftwagens (GKW I) den Teilnehmern vor. Dazu hatte der Ortsverband Nörvenich den Auftrag seinen GKW I vor Ort auszustellen. Die Helfer Frank Meuser und Guido Schonnop präsentierten die THW-Technik und erklärten den Teilnehmern die Aufgaben und Möglichkeiten des THW. Weitere Teilnehmer der Diskussion waren der Bayerische Innenminister Joachim Hermann (MdL) und der Staatssekretär des BMI Herrn Klaus-Dieter Fritsche. Das THW war durch den Präsidenten Herrn Albrecht Broemme vertreten.


 

Impfung für mehr Sicherheit
Norman Gebsattel am 06.11.2010, um 16:54 Uhr

Ein kleiner Pieks für mehr Sicherheit im Einsatz. Nörvenicher THW-Helfer nehmen am Impftermin der Geschäftsstelle Aachen teil. THW-Helferinnen und THW-Helfer bekämpfen Katastrophen und Unglücksfälle oft unter gefährlichen Bedingungen, zum Teil auch mit Risiken für die eigene Gesundheit. So kann im Einsatzfall der Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder Materialien mit möglicher Infektionsgefährdung nicht ausgeschlossen und auch durch die persönliche Schutzausrüstung nicht immer verhindert werden. Daher müssen alle potentiell gefährdeten Einsatzkräfte über einen grundlegenden Impfgrundschutz verfügen. Aus Fürsorgegründen gegenüber seinen Helferinnen und Helfern bietet das THW daher regelmäßig Impftermine an, um den Gesundheitsschutz der Einsatzkräfte sicherzustellen. Impfungen dienen als wirksame präventive Maßnahmen gegen Infektionen. Insgesamt 8 Nörvenicher Helfer nutzen am 06.11.2010 die Gelegenheit, an einem Impftermin in der Geschäftsstelle Aachen teilzunehmen und ließen sich u.a. gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A und B impfen.


   

Hochzeit unseres Schirrmeister
Frank Meuser am 04.11.2010, um 16:38 Uhr

In der letzten Woche hat unser Schirrmeister Sven Kieven seine langjährige

Freundin Anja geheiratet. Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, persönlich und Vorort zu

gratulieren. Auch von hier nochmals Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch beide.

Hochzeit_Kieven_2010


 
Übung der Zugtrupps des Geschäftsführerbereich Aachen 
Frank Meuser am 30.10.2010, um 21:43 Uhr 
 
Am Samstag, den 30.10.2010 nahm unser Zugtrupp an einer Funkübung in Teveren teil. Auf dem Bundeswehrübungsgelände in der Nähe des NATO Luftwaffenstützpunktes in Geilenkirchen trainierten die Einsatzkräfte aus den Geschäftsführerbereichen Aachen und Köln.
Jede Einsatzeinheit im THW wird von einem Führungstrupp geleitet. Den teilnehmenden Trupps, wurde ein Einsatzszenario durch die Übungsleitung zugeteilt. Die Übungsszenarien deckten die gesamte Bandbreite des Einsatzspektrums des Technischen Hilfswerks ab.

Von den Zugtrupps wurden folgende Aufgaben verlangt:

- Erkundung von Schadenlagen
- Führung der Einsatzdokumentation
- Sprechfunkbetrieb
- Fahren nach Koordinaten
- Karten lesen und auswerten
- Betrieb von Einsatzabschnittsleitungen

Die einzelnen Führungstrupps mussten eigenständig Einheiten anfordern, die zur Lösung der Aufgaben nötig waren. In der, durch die Jülicher FK eingerichtete, Einsatzleitung wurden die Anforderungen und Lagemeldungen der jeweiligen Trupps aufgenommen, bearbeitet und analysiert.

 


   

Seite 2 von 8

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>