THW Noervenich Facebook

Facebook

Der Ortsverband Nörvenich

bei Facebook.

Besucht uns!

Facebook 2

Anmeldung



Erlebnisbericht zur Steubenparade 2011

1.Tag Donnerstag, 15.09.2011

Endlich geht es los! Heute Morgen trafen wir uns um 08:30 Uhr in der Unterkunft in Nörvenich. Unser Kamarad Julian Wind brachte uns zum Flughafen Düsseldorf.

test2 

Die Reisenden sind v.l.n.r. Guido und Sabine Schonnop; Gerd Senden; Sven Meyer; Frank Meuser; Katja und Sascha Ramacher.

Nach dem üblichen“Check In“ am Flughafen hatten wir nun das erste Mal Zeit, alle miteinander über unsere Reise zu reden. Flugzeit waren 08:35 h und es ging pünktlich um 12:10 Uhr los. Der Flug war die ersten 4h angenehm, danach gab es immer wieder mal Turbulenzen bis zur Landung in „Newark“. Im Flugzeug trafen wir nun auch die ersten anderen Vereine, erkennbar an den verschiedensten T-Shirts. Natürlich wurden hier schon die ersten Kontakte geknüpft und sich gegenseitig ausgetauscht. Nach der pünktlichen Landung, folgte eine 2h Wartezeit, bis wir an der amerikanischen Passkontrolle waren. Danach aber ging es recht zügig mit Zug und Metro ins Hotel. Nach einer kurzen Erfrischung trafen wir uns zum gemeinsamen Essen, mittlerweile 02:00 Uhr nach deutscher Zeit, danach gingen alle schlafen.

nypd                                                                              wall street

   New York Police Department Motorräder                                                                                                                             Auf der Wall Street

2.Tag Freitag, 16.09.2011

Nach 7h Schlaf stand heute Morgen eine Art Generalprobe und ein Empfang beim Bürgermeister Bloomberg an. Mit der Metro geht es zum Park an der City Hall. Jetzt im hellen wirkt die große Stadt erst richtig auf uns ein. Die Fotoapparate werden gezückt und erste Bilder geschossen. Treffpunkt sollte um 10:00 Uhr im Park an der City Hall sein, doch es läuft nur ein einziger THW-Helfer im Park auf. Nach einem Telefonat mit dem Teamleiter Ulf Langemeier erfahren wir, dass der Bus sich etwas verspäten wird. Als der Bus eintrifft und alle Helfer auflaufen, wird das Sicherheitspersonal der City Hall nervös. Eigentlich war geplant, hier ein paar Runden Probelaufen zu üben, doch das Personal läßt uns nicht auf den Platz! Es findet sich ein kleiner Platz neben der City Hall, um ein paar Übungsrunden zu drehen. Wir sind nun ca. 50 Helfer, der THW-Musikzug Hermeskeil mit ca. 70 Helfern wird erst zur Parade erscheinen. Nach einer halbstündigen Pause trifft man sich wieder zum Bürgermeisterempfang. Das deutsch-amerikanische Komitee begrüßt uns und die anderen aus Deutschland angereisten Gruppen und Vereine. Insgesamt sind 25 Gruppen anwesend, die an der Parade teilnehmen werden. Nach einigen Ansprachen und Begrüßungen wird dann auch das THW begrüßt und unser Vizepräsident Schwiercinski bedankt sich für den herzlichen Empfang. Zusammen mit dem Teamleiter Ulf Langemeier nimmt er eine Urkunde mit Medaille entgegen. Nach der Begrüßung ziehen wir Nörvenicher nun weiter durch die Stadt, Ground Zero ist nur ca. 300m entfernt und wird als erstes besichtigt. Es geht weiter zum Hafen von Manhattan mit seinen Traumjachten. Entlang am Hudson River zu den Fähren. Eine Fahrt mit der kostenfreien Staten Island Ferry entlang der Freiheitsstatue. Später zurück, laufen wir durch die Wall Street und danach geht es mit der U-Bahn zum Times Square. In der Nacht besichtigen wir noch das Empire State Building mit großartiger Sicht von oben über ganz New York. Was für eine Stadt! Mit der Metro zurück zum Hotel und um 00:30 Uhr liegen wir wieder im Bett.

skyline new york   world trade center   times square

  Skyline von New York                                                                             One World Trade Center                                                  Times Square

3.Tag Samstag, 17.09.2011

Heute steht die große Parade an. Wir fuhren um 10.00 Uhr mit der Metro zum Treffpunkt auf der Fifth Avenue. Hier wurden die einzelnen Gruppen in Seitenstraßen aufgestellt. Wir waren im ersten Drittel aufgestellt, sodaß wir keine lange Wartezeit hatten. Auf den ersten hundert Metern war noch recht wenig Publikum, aber zum Ende der Parade füllten sich die Straßen mit Zuschauern. Für uns Teilnehmer war es eine sehr emotionale Erfahrung, zu erleben, wie die Menschen einem zujubeln und winken. Viele sprachen uns an, wer oder was wir sind und welche Aufgaben das THW ausführt. Es hat uns jedoch auch erstaunt, wieviele Menschen das THW kannten. Da wir recht früh die Parade beendet hatten, konnten wir nun in Ruhe den Einzug der restlichen Gruppen der Parade anschauen. Dabei sahen wir auch viele Gesichter wieder, die wir in den letzten Tagen kennengelernt hatten. Unter anderem trafen wir den Landrat Wolfgang Spelthahn mit seiner Delegation aus Düren. Da wir den Dürenern besonders laut zujubelten, wurde der Landrat auf uns aufmerksam. Der Landrat besuchte uns bereits im März dieses Jahres in unserer Unterkunft, daher erkannte er uns direkt. Wir verabredeten uns zum anschließenden Oktoberfest im Central Park, wo wir dann auch nach einem kurzen Streifzug durch den Central Park bis zum Nachmittag feierten. Hier trafen wie wir auch die Bundesministerin Ilse Aigner, mit Ihr tauschten wir einige Erfahrungen zur Steuben-Parade aus. Nach der Parade fuhren wir zum Hotel zurück, um uns frisch zu machen, sodaß wir dann gemütliche Abendstunden an der Brooklyn- und Manhattan Bridge erlebten. Später ging es mit der Metro zurück zum Hotel und um 00:30 Uhr liegen wir wieder im Bett.

p1030787 p1030848 p1030854 p9170720

  Freiheitsstatue                                    Times Square                                                                                 Empire State Building                          Treffen mit Bundesministerin Ilse Aigner

p1030867 p1030874 p1040148 p1040043

    New York bei Nacht                                                                                                                           Verkehrspolizistin NYPD                    Pause im Central Park

4.Tag Sonntag, 18.09.2011

Den heutigen Tag haben wir nur zum Shoppen geplant, wir fahren die verschiedensten Geschäfte in New York an, um unsere Lieben zuhause zu bedenken! Da wir in den letzten Tagen schon sehr viel gelaufen sind, treten wir uns auch diesmal wieder die Füße platt. Zur Erholung dienen nur die Zeiten wo gegessen wird. Da wir ein Geburtstagskind dabeihaben, wird der Abend gemütlich in einer Bar am Broadway verbracht und ein bißchen gefeiert.

5.Tag Montag, 19.09.2011

Für den heutigen Tag ist eine Busrundfahrt durch Manhattan geplant, bei der man an bestimmten Punkten in der Stadt auf- und abspringen kann, um auch weiter entfernte Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Zuerst wurde das Rockefeller Center angefahren und besichtigt, danach ging es zur St.Patrick's Cathedral. Am Abend machten wie die Nighttour durch Manhattan Downtown und Brooklyn. Nach einem gemütlichen Abend, kamen wir gegen 02:00 Uhr am Hotel an.

p1040050   p1040054   p1040174

   Metrofahrt                                                                                             Pause auf der Kreuzung                                                                          St. Patrick Church

6.Tag Dienstag, 20.09.2011

Heute stand eine weitere Bustour in Manhattan Uptown an. Es ging durch den Central Park am Trump Tower vorbei; West Side Central Park und East Side Central Park. Danach auf der 5th Avenue in sämtliche namentlich bekannte Shops. Weiter ging es in den Westen zum Pier 83, wo wir den außer Betrieb genommenen Flugzeugträger „Intrepid“ besichtigten . Per Zufall, lag neben an direkt die„Queen Elizabeth“. Das Auslaufen des Luxusschiffes auf dem Hudson River haben wir dann genossen. Am Abend ging es in eine Bar im 20 Stockwerk des„Roof Garden 230 Fifth Avenue“. Hier genossen wir die Aussicht am letzten Abend über Manhattan.

p1040195 p1040196 p9170744

   Flugzeugträger INTREPID                                                                                                                                                                     Metrostation

p1040208 p1040215  

   Luxusschiff Queen Elisabeth mit anschließender Ausfahrt                                                                

p1040225 p1040233

   Roof Garden mit Aussicht auf das Empire State Building

7.Tag Mittwoch, 21.09.2011

Heute Nachmittag steht der Rückflug an. Nach dem Frühstück ging es nochmal für 3h in eine Shoppingmall in Queens und danach mit dem Transferbus vom Hotel zum Flughafen in Newark.